Judo - Mädelsrunde in Werdau

von Marion Lange (Kommentare: 0)

Zum 15. Werdauer Mädchenpokal trafen sich151 Starter aus 26 Vereinen. 
Vom TSV „ Germania 1887“ e.V. Neustadt an der Orla gingen 3 Mädels auf die Matte. 
Lea Lange holte sich bei den Schwergewichten der U11 mit zwei starken Festhaltesiegen einen tollen 3.Platz .
Lea Göldner kämpfte bei den Frauen und sicherte sich mit 2 Siegen die Poolführung. Hier überzeugte sie mit einen starken Tsuri-komi-goshi . Leider verpasste sie im dritten Kampf den Einzug ins Finale und holte sich so die Bronzemedaille. 
In der U13 startete Lotta Zeier. Etwas eingebremst aufgrund vieler verbotener Techniken in Sachsen, musste sie zu anderen Techniken übergehen, was dazu führte, das sie gleich im ersten Kampf einen tollen Dreieckshaltegriff (Sankaku) zeigte. Die zwei weiteren Kämpfe gewann sie souverän im Stand durch O-soto-otoshi/gari (große Außensichel/ Außensturz) nach wenigen Sekunden und wurde somit Erstplatzierte bei den Leichtgewichten der U13. 

Udo Kiuntke – Abteilungsleiter Judo

Zurück